Ein Zombie von Rheinbraun


-
-
-
-
-
Mit diesem und anderen Stücken drückten Klaus der Geiger & Freunde vergangene Woche am Bahnhof Buir ihre Solidarität mit den WaldbesetzerInnen im Hambacher Forst und ihren Protest gegen RWE aus.
Der Auftritt wurde zu einem fröhlichen, kleinen Straßenfest,
viele Menschen informierten sich.

Ein Zombie von Rheinbraun

…der schlich durch den Hambacher Forst
und sprach: Der Wald muß weg,
der hat für uns kein‘ Zweck.
Trari , trara,
da drunter liegt das braune Gold,
wenn’s auch das Klima killt:
ach, das ist halb so wild!

Ein Loch so groß wie Köln
und tief wie Kölner Dom mal drei
reicht ihnen noch nicht aus
für ihren Höllenschmaus.
Trari, trara!
Das kleinste Stückchen Zauberwald,:
auch das stört noch fatal
Rheinbraun’s Zombie-Moral.

Der Zombie von Rheinbraun
der schlich durch den Hambacher Forst
und wunderte sich sehr:
Der Wald war nicht mehr leer!
Trari, trara!
Denn oben in den Bäumen hängt
die Waldbesetzer-Schar,
die geb‘n den Wald nicht her!

(Das stinkt ihm aber doll,
denn grad hat er den Preis erhöht
für Rheinbraun’s Strom und Gas:
So mancher fand das krass.
Trari, trara!
Jetzt muß er sich die ????? hol‘n,
Showdown ist angesagt, was ihm garnicht behagt.)

Der Zombie von Rheinbraun,
noch schläft er gut und räkelt sich
im Klima-killer-bett
und frißt sich dick und fett.

Trari, trara!
Sein Furz verpestet uns die Luft:
das bringt uns schon in Wut !
Und diese Wut macht Mut!

Denn eins ist sonnenklar:
Das Volk, das hätte schon die Macht,
den Zombie zu zerstörn,
es tut sich nur nicht wehren!

->

->

Trari, trara!
Auf auf zum Kampf, macht Rheinbraun Dampf!
Es ist doch garnicht schwer:
Wer-det Wald-be-set-zer !!!

(Text: Klaus der Geiger; Melodie: „Ein Jäger aus Kurpfalz“)
- – – – – – -
Rheinbraun: 2003 mit RWE fusioniert. Den Namen Rheinbraun tragen seitdem nur noch Tochtergesellschaften der RWE Power AG, die für den Vertrieb von Veredlungsprodukten aus der Braunkohle zuständig sind. (=> Wikipedia)
- – – – – – -

Das Waldcamp scheint akut von der Räumung bedroht, die BesetzerInnen beklagen Übergriffe der RWE-Security sowie Versuche, sie zu kriminalisieren. Solidarität erhalten sie von zahlreichen Menschen aus der Umgebung, die sich hinter sie stellen.
Seit Freitag findet im Camp das „Unräumbar-Festival“ mit Workshops, Lesungen, Musik u.v.m. statt, am heutigen Sonntag tritt u.a. auch wieder Klaus der Geiger auf.
Ab 14 Uhr im Rahmen des Waldcafes. Unter anderem gibt es auch eine theatralische Lesung der Bügerinitiative „Buirer für Buir“ mit dem Titel „Literatuir in der Natuir“.

=> http://hambacherforst.blogsport.de/
=> http://hambacherforst.blogsport.de/anreise/

siehe auch: => http://www.ksta.de/kerpen/hambacher-forst-besetzern-den-ruecken-gestaerkt,15189188,20715282.html

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
=> (zurück) zur Startseite/News Eifel-Raben
- – – – – – – – – – – – – – -